spedra-schlechter-als-viagraIch habe schon lange Zeit Erektionsprobleme und ich muss wohl auch nicht noch extra erwähnen, dass meine Beziehung stark darunter leidet. Da ich diesen Zustand nicht länger hinnehmen wollte, habe ich mich nach langem Hin und Herr dazu entschlossen, Potenzmittel zu nehmen. Ich habe schon eine Vielazhl von Pillen ausprobiert und zuletzt habe ich auch das neue Potenzmittel Spedra probiert. Dieses wird im Internet immer wieder als eine hervorragende Alternative zu Viagra angepriesen. Doch leider sah die Realität bei mir ein wenig anders aus.

Ich hatte mir einen besonderen Tag in der Woche ausgesucht, an dem ich meine Partnerin verwöhnen und überraschen wollte. Entsprechend habe ich Spedra schon eine Weile vor dem eigentlichen Akt eingenommen. Denn 20 bis 30 Minuten braucht die Pille, um zu wirken. Also, gesagt getan. Pille habe ich eingeworfen und dann meine Partnerin auf den romantischen Abend mit Happy End eingestimmt. Sie war auch sofort Feuer und Flammen und freute sich auf den besonderen Abend. Nach dem 30 Minuten vergingen, konnte ich noch nicht wirklich eine Wirkung feststellen. Das machte mich nervös und zugleich auch unsicher. Natürlich merkte meine Partnerin das sofort. Wir haben dann noch ein wenig mehr gekuschelt und sie hat mit allen Künsten einer Frau versucht, mich in die richtige Stimmung zu bringen. Doch eine Erektion, so wie ich sie mir gewünscht hätte, blieb leider aus. Mein Penis wurde nicht so hart und prall, wie sonst bei anderen Potenzmitteln. Das war nicht so schön, sollte aber noch schlimmer werden. Nachdem ich den romantischen Abend mit Happy End abgehakt hatte und mich mit meiner Partnerin ins Bett legte, dauerte es auch gar nicht lange und die ersten Nebenwirkungen von Spedra stellten sich ein. Ich bekam unheimlich starke Kopfschmerzen, die mit einem starken Schwindelgefühl begleitet wurden. Ich hatte jeden Moment das Gefühl, dass ich mich übergeben muss. Als ich dachte, es könnte gar nicht mehr schlimmer werden, kamen starken Augenbeschwerden dazu. Ich hatte einen starken Druck auf den Augen und sah alles nur noch sehr glasig. Es dauerte eine ganze Weile, bis die Nebenwirkungen verschwanden bzw. habe ich davon dann auch nicht mehr viel mitbekommen, da ich so müde wurde und einfach eingeschlafen bin.


Seit diesem Abend weiß ich nun, dass Spedra überhaupt nicht das richtige Potenzmittel für mich ist. Mag im Internet was anderes stehen, das ist mir aber egal. Wenn man Probleme mit der Erektion hat, sollte man sich auch auf ein gutes Potenzmittel verlasen können. Seit diesem Tag nehme ich nur noch Viagra. Denn auf diese Pillen kann ich mich zu 100% verlassen und auch die Nebenwirkungen halten sich, wenn sie überhaupt auftreten, in Grenzen.

[Gesamt:30    Durchschnitt: 3.1/5]

Eigene Meinung? Welche Erfahrung haben Sie gemacht?


LiveZilla Live Chat Software