cialis-blister-erfahrungVor 10 Jahre habe ich festgestellt, dass ich unter Erektionsproblemen leide. Das hat mich erst mal geschockt, aber ich dachte sofort an Viagra und war überzeugt, dass meine Schwierigkeiten nicht das Ende von Sex bedeuten muss. Ich las im Internet, dass jeder Mann vor der Einnahme von Viagra einen Arzt aufsuchen sollte, um eventuellen Kontraindikationen vorzubeugen.

Also machte ich einen Termin bei meinem Hausarzt. Auch wenn mir das zu wider läuft, dachte ich mir doch, dass es sinnvoll und nötig ist. Was mich bei meinem Arzt immer wieder stört, ist die Tatsache, dass man dort trotz Termin mit einer Wartezeit von mindestens einer Stunde rechnen muss. Trotzdem war ich bei ihm und er erläuterte mir, welche Möglichkeiten ich hätte. Er stellte mir Viagra, Levitra und Cialis vor und erzählte mir auch etwas über die Alternative, die es noch gibt um gegen Erektionsprobleme an zu gehen. Darunter Medikamente die Harnröhre eingeführt werden müssen, oder in den Penis gespritzt werden. Diese Medikamente habe ich gleich abgelehnt. Des weiteren stellte er mir Yohimbin vor. Ein Medikament, das schwierig zu dosieren ist und noch dazu ein hohes Risiko für Nebenwirkungen hat. Auch wenn es pflanzlich und natürlich ist, war es nicht das Richtige für mich.

Eine weitere Möglichkeit gegen Potenzschwierigkeiten vorzugehen war eine Vakuumpumpe. Der Penis wird dabei in einen Plastikzylinder gepackt, in dem mittels einer Pumpe, wahlweise manuell oder elektrisch betrieben, ein Unterdruck erzeugt wird. Dies wird eine Erektion hervorrufen und mittels eines Cockrings gehalten. Diese Methode verspricht sogar die totale Heilung von Impotenz. Trotzdem ist dies auch nichts für mich.

So blieben noch Viagra, Levitra und Cialis. Da meine Krankengeschichte bisher keine Herzprobleme aufweist meinte mein Arzt, wir sollten Viagra versuchen. Als ich aber gehört habe, dass bei Viagra das Herz angegriffen werden kann, habe ich dies auch abgelehnt. Blieben noch Levitra und Cialis und ich habe mich entschieden Cialis zu erst zu testen, um bei einem Misserfolg auf Levitra umzusteigen.

Aber das ist gar nicht nötig. Ich bin sehr zufrieden, mit Cialis, und es hat mich noch nie im Stich gelassen.

Als ich es das erste Mal testete hatte ich zwar ein wenig Kopfschmerzen, aber die legten sich sehr bald und waren auch nicht allzu stark. Mehr Nebenwirkungen hatte ich nicht.

Ich nehme Cialis etwa eine Stunde bevor ich mit Sex rechne ein und habe dann etwa 30 Stunden alle Möglichkeiten mehrmals Sex zu haben. Das klappt sehr gut.

[Gesamt:21    Durchschnitt: 3.8/5]

Kommentare , Meinungen, Fragen oder Kritik:

  1. Tim sagt:

    Danke für diesen Erfahrungsbericht ich werde es nun auch versuchen !

  2. Alexander sagt:

    Hallo, wieso habe ich noch keinen Gutschein erhalten und mein Beitrag ist schon veröffentlicht ?

  3. Fred sagt:

    Meine Erfahrung mit Cialis: einfach Spitze!
    Ich hatte mit über 50 Jahren bisher an sich noch keine Potenzprobleme. Lediglich bei der Ausdauer und der Fähigkeit zu mehrmaliger Erektion ließ es spürbar nach. Und das ist es doch, was die Frauen lieben, oder? Lang, ausdauernd, mehrmals. Und da gibt’s nichts besseres als Cialis, Jungs!
    Und das beste: die Wirkung hält mehrere Tage an.
    Nebenwirkungen: jede Menge Spaß und Bewunderung seitens der Weiblichkeit. So ein Bisschen Gefühl von verstopfter Nase und Tunnelblick nimmst du dafür in Kauf.

Eigene Meinung? Welche Erfahrung haben Sie gemacht?


LiveZilla Live Chat Software